Besuchen Sie #Jura3SeenLand auf

Klettern im Freien

"Unser Lager der 7. Klasse lief unter dem Namen „Polysportives Lager“. Eine Woche Sport, eine Woche, um uns auszutoben, bevor wir wieder die Schulbank drücken mussten. Ich erinnere mich gut, es war Dienstag, ein schöner, sonniger Tag. Auf dem Programm stand: Kletterpartie Les Sommêtres. Ich war nervös, weil ich zum ersten Mal auf einem „richtigen“ Berg klettern würde. Bis jetzt hatte ich nur an der Kletterwand geübt. Als ich am Fuss dieses imposanten Felsenmassivs stand, zauderte ich kurz. Aber so rasch liess ich mich nicht entmutigen. Schnell wurden Seilschaften gebildet und los ging es. Am wichtigsten ist es, dass man Vertrauen in die Person hat, die einen sichert. Wenn dem nicht so ist, fühlt man sich unsicher und hat Angst, zu fallen. Einige von uns waren sehr geschickt und kamen in einem guten Rhythmus voran. Mit der Zeit gewinnt man an Sicherheit und Freude. Ein idealer Sport, um den Kopf freizumachen und die Natur zu geniessen."

Ines, Studentin

Infos

Rocher des Sommêtres
Die Südfassade bietet zahlreiche Klettermöglichkeiten aller Schwierigkeitsgrade. Auf dem Gipfel wurde nicht weit von der GAFM-Hütte ein Kreuz errichtet.

Anreise: In Le Noirmont die Rue du 23-Juin nehmen, rechts in die Rue St-Hubert einbiegen, bei der Kirche parkieren und der Rue du Pylône auf der linken Seite folgen. Die Strasse geht hinunter und verwandelt sich in einen Waldweg. Im Wald an der ersten Kreuzung rechts gehen, dann an der nächsten Abzweigung links, weitergehen bis zum Ende der Schlucht (zwei Haarnadelkurven). 50 Meter den Weg hinuntergehen. Ein guter Weg führt zum Fuss des Felsens (ca. 20 Minuten von Le Noirmont). Dem Fels entlang führt ein Steinweg zu den Kletterstellen.

La falaise de Clairbief
Der im Wald gelegene und nach Süden ausgerichtete Felsen ist maximal 15 Meter hoch und präsentiert sich in Form einer leicht geneigten Kalkplatte mit sehr kompaktem Felsen und zahlreichen Löchern.

La falaise de la Heutatte - Soubey
Auch dieser Felsen befindet sich nach Süden exponiert im Wald. Er präsentiert sich in Form von Kalkmonolithen mit einer Höhe von 10-20 Metern, die rund 200 Meter entlang des Doubstals verstreut liegen.

Gut zu wissen
Die Topografie der verschiedenen Kletterwege sowie weitere Informationen finden sich im Führer: 
Kletterführer Jura / Escalade dans le Jura
St-Imier - Delémont
Autoren: Pascal Burnand / Germain Paratte
Ausgabe 2008, durch: Schweizer Alpen-Club SAC
Preis: CHF 49.00

Download

Artikel Zeitschrift Les Alpes 05/2006 | PDF, 484 kB

Rocher des Sommêtres
Germain Paratte
Petit-Bâle 11
2612 Cormoret
T. +41 (0) 32 944 18 71

Jean-Marc Castella
2338 Muriaux
T. +41 (0) 32 951 21 08

Falaises de Clairbief et de la Heutatte
Stephan Paillard
Impasse de la Gendarmerie 1
25470 Indevillers
T. +41 (0) 33 3 81 44 48 83

Klettern im Freien